Gedichte

Flugzeug

Das ist das Pumpen eines Herzens, dessen Zeit noch nicht gekommen ist. Das ist der Wind von Erinnerung an den letzten morgenschönen Strandtag mit dem Liebsten.

Es ist das Leben nach dem Jetzt, das mich nicht mehr überraschen noch enttäuschen wird, mir sagt ruhig zu bleiben, gehen zu lassen, was gehen soll.

Es ist der kurze Atemaussetzer nach dem letzten Luftholen.

Der kurze Flug vor dem Fall in die schiere Unendlichkeit.

Alles an schiefem Lächeln verzerrt zu erstarrtem Grauen. Grau der Sitz.

Grau meine Welt, in der ich den Aufprall nicht mehr spüren werde.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert